Strandgut und Postkartenflair auf Indisch

Exakt 175 Tage oder anders gesagt 252.000 Minuten nach unserem Start in der Heimat dürfen wir sie endlich wieder in die Arme schließen: Unsere Mädels. Wir lassen also die Räder ruhen und starten unseren Trip auf die exotische und relativ unbekannte Inselgruppe der Andaman und Nikobaren. Nur wenige Minuten nach uns erreichen auch unsere Freundinnen Marisa uns Sophia Port Blair,…

Read more

Querschnitt einer Wundertüte

Gleich vorweg, unsere Darmprobleme quälen uns weiterhin und lassen uns nunmehr 3 Wochen nicht mehr durchschlafen. Wir sind frustriert und die Kräfte schwinden langsam aber sicher. Es reicht, Antibiotika muss es jetzt richten. So verschreiben wir uns, gegen unsere normalen Gewohnheiten, selbst eine 5-Tageskur und hoffen voller Zuversicht weiter auf die ersehnte Besserung. So schwingen wir uns also frohen Mutes…

Read more

Vom Hexenkessel zum Zirkus à la Bollywood

Auch nach unserem letzten Blogtag im pakistanischen Bahawalpur geht es wieder vogelwild zu auf unserem Weg ins ferne Tokio. Weiterhin werden wir in Pakistan vor seltsame, äußerst kuriose und für uns absolut willkürliche behördliche Entscheidungen gestellt. Wieder will man uns nicht frei durch Pakistan radeln lassen, wieder sollen wir von paramilitärischen Einheiten begleitet werden. Warum durften wir uns vor dem…

Read more

Wild. Wilder. Wilder Westen.

Bevor wir uns in der iranischen Wüstenstadt Bam wieder auf die Räder schwingen, statten wir der historischen Altstadt einen ausführlichen Besuch ab und befassen uns etwas mit deren Geschichte und kultureller Entwicklung. Der alte Stadtkern Bams gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und wurde 2003 durch ein massives Erdbeben quasi komplett zerstört. Tausende Menschen verloren bei dieser Katastrophe ihr Leben. Noch heute wird…

Read more

Im Stammesgebiete der Pistazie

Wir zucken, krampfen und sind den Tränen sehr nahe. Die Frage: „Was machen wir hier eigentlich zur Hölle?“ brennt uns auf der Zunge, aber wir halten eine komplette Stunde tapfer durch. Erst am nächsten Tag setzt die von der Massage hervorgerufene Entspannung ein, wieder ging der Masseure nicht zimperlich mit unserer verklebten Muskulatur um. Tiefenentspannt und professionell gelockert verlassen wir…

Read more

Überhitztes Mittelalter & tiefe Kerben

Andere Länder, andere Sitten – Nach unseren ersten 4 Tagen im Iran durchlaufen wir im Städtchen Rascht eine Art Knigge-Kurs frei nach dem Motto: „Iranisch für Anfänger“. So lernen wir Dinge wie:  in der öffentlichen Wäscherei werden weder Unterhosen, Socken noch Radhosen gewaschen, das Internet ist stark eingeschränkt und funktioniert nur bei guter Laune, es gibt Verkehrsregeln, nur hält sich…

Read more

Neulich unter’m Feigenbaum

In der georgischen Hauptstadt Tiflis gönnen wir uns gleich geschlagene 4 Pausentage, wir geniessen das bunte Treiben in der Altstadt, begutachten die prunkvollen Bauwerke, beobachten und entspannen bei eher gemässigtem Aktivismus. Wir sind im Erholungsmodus! Dennoch wollen viele Kleinigkeiten organisiert werden, so ärgern wir uns mit diversen Visa-Angelegenheiten, sind nach einigem bürokratischen hin und her aber im Besitz einer Aufenthaltsgenehmigung…

Read more

Tanz der Glühwürmchen

Mit ausgeruhten Beinen, neuer Energie und frohen Mutes geht es von der bulgarischen Schwarzmeerküste weiter in Richtung Türkei. Bulgarien verabschiedet uns mit vielen tollen Erinnerungen, saftig grün und sehr hügelig, wir schnaufen rauf und runter, der Schweiss läuft und die Beine brennen bei jedem gewonnen Höhenmeter etwas mehr. Etwa 5 Kilometer vor der türkischen Grenze zelten wir ein letztes Mal…

Read more

Sei live dabei

Folge unserer Radtour zu Olympia 2020