Der Lockruf der Neugier

Der Countdown läuft, nun sind es noch wenige Tage bis wir uns wieder auf die Räder schwingen, täglich die Zelte auf- und abbauen und allabendlich die Pasta auf unserem Gaskocher zubereiten. Japan und Olympia 2020 warten! Wir ziehen los, um neue Geschichten zu erleben, neue Abenteuer zu meistern, um unsere eigenen Grenzen zu erweitern. Es geht mit dem Fahrrad und einer großen Portion Neugier im Gepäck von Deutschland bis ins ferne Japan. Wir, das Fahrrad und das einfache, autarke, selbstbestimmte Leben. Oder in unseren Worten: Freiheit pur – Leben pur! Ja, die Spannung steigt, das Kribbeln nimmt rasant zu, die Neugier und Abenteuerlust sind auf dem Zenit, wir können es einfach kaum noch erwarten endlich wieder in die Pedale zu treten.

 „Das Abenteuer beginnt dort, wo die Planung aufhört“. Und genau das ist der entscheidende Punkt: Wir suchen das Ungewisse. 2015/2016 radelten wir als „Trio for Rio“ von München bis nach Rio de Janeiro, 15 Monate und 28.454 Kilometer verbrachten wir damals auf dem Rad. Dennoch haben wir keine Ahnung was uns auf dem Weg nach Japan erwartet. Neue Reise, fremde Menschen, exotische Küchen, unwegsame Pisten, unbekannte Kulturen, andere Bedingungen, großartige Überraschungen, rein in ein neues Wagnis. Wo werden wir übernachten? Wem werden wir begegnen? Halten wir und die Räder durch? Regnet es die nächsten 2 Wochen durch? Macht uns die Bürokratie an der nächsten Grenze ein Strich durch die Rechnung? Werden wir es tatsächlich schaffen und bei Olympia 2020 in Tokio teilnehmen? Es sind die vielen kleinen Fragezeichen, die das Sprichwörtliche „Salz in der Suppe“ sind – diese Episode wird in Echtzeit komplett neu geschrieben.

Klar, haben wir uns vorbereitet, aber alles kannst du und willst du auch nicht im Vorfeld erledigen, organisieren oder wissen. Jobs, Verträge, Mitgliedschaften etc. sind gekündigt, Versicherungen sind abgeschlossen, diverse Impfungen und Visa eingeholt, das nötige Kleingeld angespart. Die Planung hat nun ein Ende, wir sind bereit für das Abenteuer.

Wir freuen uns, großartige Unterstützer für unsere Reise gefunden zu haben, welche unsere Philosophie, unsere Werte, Normen und Vorstellungen von einer ökonomischen Abenteuerreise teilen. Wir versuchen stets mit Respekt und im Einklang mit Mensch und Natur zu leben und zu reisen, einen ökologischen und damit äußerst grünen Fußabdruck bzw. Reifenabdruck zu hinterlassen.

Der größte Dank gilt allerdings Euch! Wir sind jedes Mal überrascht wie viele Menschen unseren Reisen folgen, teilt weiter fleißig unsere Beiträge in den sozialen Medien, verlinkt uns mit Freunden, erzählt von unseren Abenteuern und bleibt uns treu. Wir freuen uns von Euch zu hören, egal ob auf Instagram, Facebook oder hier auf unserem „Pasta-Gorillas“ -Blog. Vielen Dank, ihr seid großartig.

Vielen lieben Dank natürlich auch an unsere Familien, Freundinnen, Freunde, Verwandten und Bekannten. Es ist ein tolles Gefühl, mit so viel Wohlwollen auf die Reise geschickt zu werden, dies gibt uns Kraft und Sicherheit. Ohne Euch wäre diese Reise nicht möglich.

Startschuss für unsere Tour nach Japan ist Montag, der 29.4.2019. Wir starten um 11 Uhr auf dem Marienplatz München, wir freuen uns Euch dort zu treffen. Wer keine Zeit hat uns zu verabschieden, der kann uns um 16.15 Uhr live im BR in der Sendung „Wir in Bayern“ nochmals sehen, bevor der große Trip endgültig losgeht. Davor, am Freitag, den 26.4 sind wir um circa 19.15 Uhr bei den TV-Kollegen der „Landesschau“ vom SWR zu einem Vorbericht zu Gast.

Auf zu neue Welten.

Eure Pasta-Gorillas

Julian, Nico und Felix

3 Comments

  • Werner
    Posted April 28, 2019

    Good luck guys,

    stay well and safe

    Werner

  • Andreas
    Posted April 30, 2019

    Servus Julian, Nico und Felix! Ich habe den Bericht über Euch und Euer neues Vorhaben gestern im BR3 gesehen. Hut ab – allen Respekt vor Euch und dieser Aufgabe. Ich bin gespannt, wie es Euch ergeht und was Ihr erlebt. Viel Spass, Glück & Erfolg bei Eurer Tokio-Tour, kommt alle gesund wieder heim und … wenig Plattfüße 🙂 Grüße, Andreas

  • günter gebauer
    Posted Mai 3, 2019

    hochachtung von ernergie, wagemut und ausdauer besonders für wiederholungstäter. ich wünsche euch viel errfolg, wenige pannen und vor allem ein gesundes ankommen bei den gewünschten etappen bis nach tokio. günter

Comments are closed.

Sei live dabei

Folge unserer Radtour zu Olympia 2020